Unternehmen - Portrait - Leistungsumfang

Seit 1890 ist der Name „Beck” in Mengen und Umgebung fest mit handwerklicher Qualität, Tradition, technischer Fortschritt verbunden. Als einer der ersten Werkzeugschleifer begann 1965, der damalige Inhaber Max Beck die Schleiftechnik für alle Holz und Metallbearbeitungs- Werkzeuge anzubieten.

Die Söhne Klaus und Manfred Beck veränderten die damals gängige manuelle Schleiftechnik 1987 mit dem Einstieg in die noch junge CNC-Schleiftechik für das Werkzeugschleifen. Ein rasantes Wachstum begann. Das Firmengebäude wurde 1989 erweitert, die Grundfläche fast verdoppelt.

Die Umwandlung der Firma 1990 in die Max Beck GmbH sicherte mit der Nachfolgeregelung das Weiterbestehen für die Zukunft.

Vollautomatische Beladesysteme für Sägeblätter, Fräser und Bohrwerkzeuge an den CNC Schleifmaschinen brachten 1996 weitere Kostenvorteile und Leistungssteigerungen.

2000 konnte die neue Fertigungshalle mit erweitertem Lager und Bürobereich den Kunden vorgestellt werden. Die Fertigungsfläche wurde erneut verdoppelt.

Die Bearbeitung von PKD Werkzeuge erweiterte 2004 das Werkzeugprogramm für neue Bereiche.
Zwei Hochregallager, nicht nach oben gebaut, sondern in die Tiefe des Firmengeländes versenkt, veränderten 2006 entscheidend die Werkzeugverwaltung bei der Max Beck GmbH.

Die weitere Hallenerweiterung in 2013 ist die Folge stetig wachsender Aufträge und Umsätze.

Ab 2015 wird unser neuer CM-Schliff erfolgreich bei Sägeblättern eingesetzt. Im Werkzeugbereich ist mit der Umsetzung von unserem Produktionsschliff eine "Augenhöhe" mit den großen Herstellern von Werkzeugen erreicht.

Der Einsatz der neuesten Schleifmaschinen, modernste Messtechnik, handwerkliches Know-how wird laufend den Forderungen der Zukunft angepasst. Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, sowie die Ausbildung zum Schneidwerkzeugmechaniker in unserem Betrieb, gewährleisten einen professionellen Service für Hochleistungswerkzeuge.